Verein
über unsVereinsgeschichte

Der „Elternverein für Menschen mit Behinderung“ wurde 1986 vom Bludenzer Kinderarzt Dr. Thomas Weggemann, der Psychologin Sybille Keck und der Sozialarbeiterin Christine Roßbacher gegründet.

Neben Festen und Feiern veranstaltete der Verein im Laufe der Jahre Informationsabende zu den verschiedensten Themen: TBC-Erkennung, Behandlung und Verhütung, Erb- und Testamentsrecht, Sprachförderung bei Behinderten, Ergotherapie, Zahnhygiene, Sprache, Montessori, Sexualität, Wohnen, Lesung mit Frau Prof. Susie Weigl, Integration in Kindergarten und Schule, Verordnungen zu Pflegegeld, Alter und vieles mehr.

1987
konnte nach langwierigen Verhandlungen die Zahnbehandlung unter Narkose im Krankenhaus Bludenz angeboten werden.

1988
Eröffnung der ersten „Ludothek“ (Spielzeugbibliothek) für Behinderte und Nichtbehinderte in Bludenz - als Begegnungsort für die ganze Bevölkerung Verantwortliche: Christl Traxler, seit 1995 Maria Schmidt

1989
Anlegung eines Depots verschiedenster Hilfsmittel

1989
Kampf für das Recht auf Integration in Kindergärten, Schulen und Arbeitsplätzen. Integrativer Kindergarten in Bludenz und Bürs eröffnet

1990
Resolution verabschiedet zur „Wahrung der Menschenrechte von Familien mit behinderten Kindern“ Recht auf Aufnahme in Volks-, Hauptschulen, AHS und berufsbildenden Schulen eingefordert, Bemühungen um eine Integrationsklasse in Bürs

1991
Errichtung einer Reithalle und Angebot von Hippotherapie Eröffnung der Hilfsmittelzentrale – ehrenamtliche Leiterin Physiotherapeutin Marlene Weisshart Besuch von Schwester Emanuelleaus den Elendsvierteln in Kairo Übergabe von Spielsachen an sie für den Aufbau einer Ludothek in Kairo

1993
Gründung eines eigenen Vereins „Pferde für Menschen“ Ausstellung „Abenteuerspielplätze für Behinderte und Nichtbehinderte“ Ankauf von Veeh-Harfen für die Ludothek

1997
Auflösung des Vereins „Pferde für Menschen“

2006
Mitglied im Netzwerk Eltern Selbsthilfe

2008
Suche nach „jungen“ Mitgliedern

2011
Ablöse des Vorstandes durch ein „junges“ Team Umwandlung des Vereinsnamens in „Elternverein EINZIGARTIG für Menschen mit Behinderung“ und Ausweitung des Wirkungskreises auf ganz Vorarlberg. Fest EINZIGARTIG mit Ehrung der langjährigen Mitglieder. Ernennung von Dr. Thomas Weggemann zum Ehrenmitglied

Seit 2011
Regelmäßige Stammtische, Vorträge, Workshops, Eltern-Kind-Treffen,…

2014
Ludothek Neueröffnung

2015
Hilfsmittelzentrale Eröffnung neuer Standort Bergstraße 3a in Hohenems
Vortrag Feldenkreis
Vortrag Musiktherapie

2016 - Vorschau
Vortrag Hippotherapie - Thijs Niesten
30 Jahre Vereinsfest

Vereinsstatuten